Jetzt kostenloses Probeheft bestellen

Heimatkunde

Ausgabe: 32-2009

Georg, Margarete und der Drache

Manchmal stößt man unvermittelt im Alltag auf ein Thema und findet es wenig später auch in einer Landschaft wieder. Dem ­Geomanten Volker Zepf erging es so mit dem Drachenbezwinger Georg und der Drachen­reiterin Margarete. Diese Heiligen stehen für zwei ­verschiedene Arten des ­Umgangs mit der Drachenkraft im abendländischen Kontext. In den Donauniederungen bei Augsburg fand er zwei Kapellen, die diese Komplementarität ausdrücken. Ob ihre Erbauer von der Drachenlandschaft beeinflusst waren oder nicht – heute inspiriert diese Konstellation einen neu angelegten Wander- und Pilgerweg.

Lesen Sie mehr

Ausgabe: 30-2008

Menhire

Der Fotograf Johannes Groht präsentiert ein neues, ambitioniertes Projekt: Eine Serie über die Menhire in Deutschland. Seine beeindruckenden, großformatigen Fotografien geben den fast vergessenen Steinen wieder ein Gesicht und vermitteln eine Ahnung vom geistigen Kosmos ihrer Erbauer. In den nächsten acht Ausgaben nimmt er uns mit auf seine faszinierende Reise in die Vorgeschichte, die ihn einige Jahre kreuz und quer durch Deutschland geführt hat.

Lesen Sie mehr

Ausgabe: 29-2008

Keltisches Mostviertel

Nicht nur der Apfel- und Birnenmost sorgt für das fröhliche Lebensgefühl der Bewohnerinnen und Bewohner des österreichischen Mostviertels, meint der Heimatforscher Günter Kantilli, es sei auch die geomantische Qualität dieses sanften Landstrichs, den er uns hier nahebringt.

Lesen Sie mehr

Ausgabe: 26-2007

Landschaft der Berggöttin

Der Ethnologe Kurt Derungs hat bereits öfter in Hagia Chora seinen Ansatz der Landschaftsmythologie, die Aspekte aus Archäologie, Mythologie und Ethno-logie verbindet, vorgestellt. Hier interpretiert er die Ritual- und Kultlandschaft einer Berggöttin in der Region von Bad Ragaz und Sargans als Körperlandschaft der mit den Jahreskreisfesten verbundenen Orte.

Lesen Sie mehr

Ausgabe: 24-2006

Mythos und Symbol

Die geomantisch auffällige Lage des ersten Hitlerjugend-Lagers bei Murnau gab Volker Albert Anlass, die Mechanismen von emotionaler Manipulation zu untersuchen. Sein Fazit: Was auf dieser Ebene wirkt, auch Geomantie, wird auch heute bewusst oder unbewusst eingesetzt.

Lesen Sie mehr

Ausgabe: 23-2006

Die Kraft der Steine

Polen besitzt außergewöhnliche Megalithstätten. Sie wirken geomantisch erstaunlich aktiv, wohl weil sie von der Bevölkerung bis heute als Kraftorte gewürdigt werden. Der polnische Radiästhesie-Spezialist Leszek Matela stellt einige Orte und seine Wahrnehmung der alten Steine vor.

Lesen Sie mehr

Alle 34 Artikel anzeigen aus Rubrik Heimatkunde